das menschliche nervensystem

Unser menschliches Nervensystem besteht aus 2 Teilen: einem willkürlich steuerbaren ( motorischen, zentralen)

und einem autonomen, unwillkürlichen oder vegetativen Teil.

Wie schon der Name des ersteren sagt, steuert dieser alle willentlich beeinflussbaren Funktionen, wie z.B Denken, Sprechen und die Bewegung.

Für alle Abläufe des Organismus, welche "automatisch" stattfinden, wie z.B. Verdauung, Herztätigkeit, Blutdruck, Körpertemperatur etc. ist der letztere, entwicklungsgeschichtlich viel ältere Teil verantwortlich.

Dieser Teil ist auch bei der Entstehung von stressbedingten körperlichen Funktionsstörungen von Bedeutung.

 

Weiters besteht das vegetativ Nervensystem einerseits aus verschiedenen Hirnarealen, von denen vor allem der Hypothalamus im Zwischenhirn eine zentrale Rolle spielt, und aus zwei verschiedenen Nervenbahnen die mittels elektrischer Impulse und Hormone alle Körperfunktionen steuern, also für das innere Milieu unseres Organismus zuständig sind.

 

Diese Nervenbahnen sind der Sympathikus, der eher für Aktivierung und Energiemobilisierung zuständig ist und der Parasympathikus (Vagus) der bei Erholung , Entspannung und Regeneration vorrangig aktiviert ist.

 

Im Normalfall bestimmt ein ausgeglichenes Verhältnis von Aktivierung und Entspannung unser Leben, das sich sowohl im Tag-Nacht-Rhythmus als auch in Tagesschwankung , anatomischen Merkmalen und physiologischen Vorgängen wie z.B. Ein-, Ausatmung, Herzmuskeltätigkeit, Muskeltonus niederschlägt.